Archiv für den Monat: April 2011

Mal wieder Zeit für einen Sonnenuntergang nehmen?

Wenn man das Bild unten so betrachtet, dann kommt man schon ins grübeln, ob man nicht mal wieder einen Sonnenuntergang am Meer, See oder sonstigem Gewässer verbringen sollte. Schon komisch, das man meistens einen schönen Sonnenuntergang in Verbindung mit Wasser sieht.

Vielleicht schwing ich mich am Wochenende ja mal wieder aufs Fahrrad, schnapp mir meine bessere Hälfte und erlebe einen Sonnenuntergang am Wasser. Ist doch auch mal was Schönes.

Abendrot im Hafen
Abendrot im Hafen

Bildquelle: aboutpixel.de / Abendrot im Hafen © Matthias Pätzold

Bedeutet ein warmer Frühling einen heißen Sommer?

Die Tage werden wärmer und länger – der Frühling schlägt also richtig zu. Ob es der Vorbote auf einen erneuten Rekordsommer wird, kann man jetzt wohl noch nicht abschätzen. Den Landwirten in Deutschland kann man jedenfalls wünschen, dass es nicht wieder zur großen Dürre kommen wird und mal wieder eine ertragreiche Ernte eingefahren werden kann. Auf jeden Fall ist der Boden schon recht trocken und könnte mal wieder ein wenig Regen vertragen. Entsprechende Warnungen vor Waldbränden gehen ja schon wieder durch die Medien.

Ich persönlich mag es auch nicht so warm. So 20°C sind schon Ok. Bei 25°C kann dann auch ruhig Schluß sein. Wir werden sehen, wie sich der Sommer so entwickelt, aber jetzt heißt es erstmal den Frühling genießen und so oft zu grillen, dass man im Sommer fast kein Bock mehr drauf hat ;)

Dürre
Dürre

Bildquelle: aboutpixel.de / Dürre © HB1111

chaoscamper

Review: Die Chaoscamper

Darsteller: Robin Williams, Jeff Daniels, Cheryl Hines
Regisseur: Barry Sonnenfeld
Komponist: James Newton Howard
FSK: Ohne Altersbeschränkung
Produktionsjahr: 2006
Spieldauer: 95 Minuten

Worum geht’s?
Durch meinen Job habe ich mich immer weiter von meiner Familien entfernt. Anstatt nach Hawaii, miete ich für den anstehenden Urlaub ein Wohnmobil.

Story und Umsetzung:                 4/10 ★★★★☆☆☆☆☆☆ 
Schauspielleistung:                      4/10 ★★★★☆☆☆☆☆☆ 
Sound/Effekte/Ausstattung:     5/10 ★★★★★☆☆☆☆☆ 
Spannungsverlauf:                        4/10 ★★★★☆☆☆☆☆☆ 
Wiedersehbarkeit:                        2/10 ★★☆☆☆☆☆☆☆☆ 

Endwertung:                                    3.75/10 ★★★¾☆☆☆☆☆☆ 


Deutsche wehren sich gegen Spritpreise – wer’s glaubt …

Tanken wird in Deutschland immer teurer. Egal ob durch Ferien, E10-Chaos oder durch die allzeit verbreiteten Argumente der Öl-Konzerne, dass das Öl immer knapper wird. Letztendlich ist und bleibt Deutschland nun mal eine Autofahrernation, das die Politik da ordentlich abkassieren will ist also klar.

Da fällt mir auch gerade ein, irgendwo hatte ich mal ein schönes Argument bzgl. einer Preissenkung für E10 gelesen, dass ungefähr so lautete:

Wenn in E10 schon mehr Bio-Sprit Anteile drin sind, warum wird es dann genau so hoch besteuert, wie normales Benzin?

Letztendlich wird uns wieder irgendein Blödsinn aufgetischt, warum und weshalb und der Schwarze Peter von einem zum anderen geschoben. Naja, genau so wie Deutschland eine Autofahrernation ist, ist es eine Meckernation, die sich über alles aufregt, aber letztendlich ihrem Schicksal ergibt. Von daher – mit uns kann man’s ja machen.

Durst
Durst

Bildquelle: aboutpixel.de / 0316 | Durst. © Steve_ohne_S