Media Monday #50

mediamonday
Da wird der Hund in der Pfanne verrückt. Da sind es schon sage und schreibe 50 Ausgaben des Media Mondays. Der Umstand, dass es eigentlich erst 25 sind und die anderen unter dem Namen Movie Monday liefen, lassen wir einfach mal außer acht, denn bei Wulf hat er sein wahres zu Hause gefunden.

Aus einer Laune heraus habe ich damals am 04.07.2011 eine Mitmachaktion unter dem Namen Movie Monday ins Leben gerufen. In der deutschen Bloglandschaft konnte man damals bereits diverse wöchentliche Aktionen finden, die bestimmte Interessen und verschiedene Blogger ansprach.

Als kleiner Filmfan hatte ich aber eine ähnliche Aktion für den Bereich Film vermisst bzw. war mir keine bekannt. Der Entschluss war also schnell gefasst, eben solche Mitmachaktion auf die Beine zu stellen. Komischer Weise war eigentlich zu erst der Mittwoch als offizieller Movie-Tag vorgesehen (wie spitzfindige Teilnehmer vielleicht durch den Direktlink der ersten Ausgabe bereits festgestellt haben). Warum es letztendlich der Montag wurde, weiß ich gar nicht mehr, sondern kann nur noch vermuten, dass meine Ungeduld damals so groß war, dass ich nicht bis Mittwoch warten wollte und den Artikel kurzerhand schon am Montag in die Welt geschickt habe. Ein Schritt der dank Schicksal wohl nicht der schlechteste war.

Die ersten beiden Ausgaben plätscherten eigentlich nur so vor sich hin und hatten recht wenige Teilnehmer, so dass ich schon ein wenig die Hoffnung aufgeben wollte. Bei der dritten Ausgabe hat jedoch Filmfreek teilgenommen, der auch auf einigen anderen Kanälen kräftig die Werbetrommel für den Movie Monday gerührt hat. Ein Umstand, der wohl den entscheidenden Kick für die Aktion auf Beat-the-Fish gegeben hat und ich mich bisher nie bei ihm dafür bedankt habe, was ich an dieser Stelle gerne mal nachholen möchte – also Herzlichen Dank für dein damaliges Werbetrommelrühren!

Ein Dank geht natürlich auch an alle anderen Teilnehmer, die jede Woche fleißig beim Movie Monday teilgenommen haben. Ohne euch hätte es die Aktion nie so lange auf meinem Blog gegeben.

Mit der 25ten Ausgabe habe ich dann meinen Abschied als Ausrichter des Movie Mondays bekannt gegeben. Ich hatte zu der Zeit einfach die Lust daran verloren, da ich auch einige andere Sachen um die Ohren hatte. Der Movie Monday konnte jedoch einen neuen Gastgeber in Wulf finden, der als neuer „Besitzer“ daraus den Media Monday formte.

Auf den Medienjournal-Blog hat der Media Monday dann schließlich sein wahres zu Hause gefunden. Beat-the-Fish.de war schon seit Anfang an ein kleiner Gemischtwarenladen, auf dem der Movie Monday eigentlich nie richtig aufgehoben war, da das Thema Film nur eine nebensächliche Rolle spielt. Bei Wulf hingegen werden ausschließlich Filme, Serien und Bücher/Comics behandelt, wodurch die Aktion schon alleine Thematisch hervorragend passt.

Mittlerweile sind die Teilnehmerzahlen um mehr als 100% Prozent seit dem Movie Monday gestiegen, dass heißt jede Woche finden sich knapp 30 bis 35 Leute, die die entsprechenden Lückentexte ausfüllen und so mit anderen Teilnehmer immer wieder kleine Anregungen finden, um über ihre Antworten zu diskutieren. Ein Umstand der einfach nur toll ist!

Abschließend möchte ich Wulf noch mal herzlich Danken, dass er die Aktion übernommen hat und daraus etwas geschaffen hat, was man sich heute in der deutschen Bloglandschaft fast nicht mehr wegdenken kann.

Aber nun worum es eigentlich geht.

Media Monday #50

1. Der Schauspieler Christopher Plummer gefiel mir am besten in zahlreichen Filmen. Kann mich eigentlich an keinen Film erinnern, den ich gesehen habe, in dem er die Hauptrolle gespielt habe, aber seine meist kleinen Gastrollen sind immer überzeugend und man kauft ihm die entsprechende Rolle ohne Bedenken ab.

2. Regisseur Frank Darabont hat mit Die Verurteilten seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er damit einen der besten Filme geschaffen hat, der je gedreht wurde und ihm bzw. der Geschichte die Zeit gegeben hat, die sie gebraucht hat.

3. Die Schauspielerin Erika Eleniak gefiel mir am besten in Alarmstufe: Rot. Sicherlich eine Schauspielerin und ein Film, die nicht wirklich für hochwertiges Kino stehen, aber damals hat der Film durchaus gut unterhalten und Frau Eleniak war dank Baywatch schon so ein kleiner Star.

4. Auf meiner ewigen Bestenliste in punkto Film stehen auf jeden Fall Braveheart, Die Verurteilten und Perfect World.

5. Wohingegen ich mir Austin Powers (inkl. diverse Nachfolger) und einen Film von Sacha Baron Cohen allerhöchstens unter Gewaltanwendung noch einmal ansehen würde.

6. Oder braucht noch jemand eine Buch-Empfehlung? Da fiele mir spontan die Pendergast-Reihe von Douglas Preston und Lincoln Child ein, weil es zwar ab und zu etwas an den Haaren herbeigezogen ist, aber die jeweiligen Storys eigentlich durchweg von Vorne bis Hinten spannend erzählt sind.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist Das Beste kommt zum Schluss und der war eigentlich recht unterhaltsam, weil trotz des Themas eine erfrischende Geschichte erzählt wurde, bei der Nicholson und Freeman sich wunderbar ergänzt haben.

Danke geht wieder an Wulf und ein Aufrichtiges und ernst gemeintes „Mach weiter so!“

22 Gedanken zu „Media Monday #50

  1. Ehre, dem Ehre gebührt. Danke Randy für diese tolle Aktion, bei der ich leider nicht von Anfang an, aber doch noch recht früh bei den nunmehr 50 Ausgaben teilgenommen habe.
    Christopher Plummer ist ein toller Darsteller, den ich in viel zu wenigen Filmen bisher gesehen habe. Als Dr. Parnassus hat er mich spätestens vollends überzeugt.
    Und DIE VERURTEILTEN ist wirklich einer der besten, spannendsten und tragischsten Filme, die ich kenne (und so wenige sind das ja nicht.)

  2. ??????????????????????????????????? ?????????????????????????????????????????????? ??????????????????????????????????????????????? unpartitioned ???? repartitioned ????????????????????????????????????????????????? ??????????????? ??????????????????????????????????????? . ???????????????????????????????????????????????????????????????????? ??????????????????????????????? MBR ??? GPT ???????????????????????????????????????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.